Sie sind hier: Archiv / 2004 / Kunstschau
20:40, 22.10.2020

Vom Handwerk zum Kunstwerk

14. Landesweite Kunstschau 2004
des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Ausstellung mit Arbeiten aus Keramik und Porzellan, Textil, Silber
und Glas (Objekte, Schmuck, Gefäße) von 31 Künstlerinnen und
Künstlern des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Schleswig-Haus-Haus
Puschkinstraße 12, Schwerin
19.03. - 29.04.2004, Öffnungszeiten: täglich 12 – 18 Uhr
Eröffnung: 18.03.2004 um 17 Uhr
Kuratorin: Frau Prof. Dr. Barbara Mundt, Kunstwissenschaftlerin Berlin

Die Ausstellung ist ebenso wie der Katalog in Kapitel eingeteilt:

BAUEN UND ORDNEN
Jutta Albert - Porzellan
Rainer Fest - Holzskulpturen, Bücher
Sonia Sophia Henseke - Tapisserien
Andreas Wolff - Glasfenster

KUNST ANVERWANDELN
Cornelia von Bodecker - Porzellan
Angelika John - Textilbilder
Barbara Löffler - Keramik und Zeichnungen

DIE NATUR ZUM VORBILD NEHMEN
Christiane Dreyer - Textil
Jürgen Goldberg - Keramik
Dagmar Haucke - Liebscher- Keramik
Britta Nauman - Mosaik
Helga Villanyi – Schmuck

ERINNERN - ANTEILNEHMEN
Jorinde Gustavs - Textil
Ingeborg Meyer - Keramik
Anita Schubert - Textil
Andrea Schürgut - Keramik

GESCHICHTEN ERZAHLEN
Marianne Hermes-Grabau - Schmuck
Cornelia Radsack - Schmuck
Bernadette Roolf – Keramik

FARBEN ZUM LEUCHTEN BRINGEN
Sabine Grundmann - Textil/Pergament
Regina und Norbert Kaufmann - Glas
Elke Steckhan - Keramik

MATERIALIEN AUSLOTEN
Christiane Lamberz- Keramik
Armin Rieger - Keramik
llja Strittmatter - Keramik
Frank Wiechmann – Holz

EXPERIMENTIEREN
Matthias und Heiner Jaeger - Malerei/Metall
Kristine Kautz - Papier
Susan Pietzsch - Schmuck
Udo Richter - Metall

Während der Ausstellung findet am Sonntag, 25.04.2004 ein Diskussionsforum im
Schleswig-Holstein-Haus Schwerin statt.

Im Anschluss an diese Ausstellung wird eine Auswahl von Arbeiten in der
Galerie Klosterformat gezeigt.
Galerie Klosterformat
Klosterhof 5, Rostock
04.05. - 20.06. 2004, Öffnungszeiten: Di - Fr 11.00 – 18.00 Uhr / Sa 11.00 – 16.00 Uhr
Organisation: Christiane Lamberz