mehr im Mitgliederbereich von:          Rolf Wicker          ← vor  |   weiter →
13:10, 22.10.2018
Rolf Wicker

Jördenstorfer Str. 2
OT Küsserow
17168 Lelkendorf

tel 0176 23 92 14 72
mail: r.wicker(at)gmx(dot)de
home: www.rolf-wicker.de

Arbeitsbereich:
Bildhauerei, Installation, Konzept

Titel: „Приезд - Отъезд"
(Anreise - Abreise)
Entstehungsjahr: 2012
Material/Technik: Beton, Holz, Stahl, Lack, Erde, Birken, Mobiliar, Elektroinstallation etc.
Auftraggeber: Hochbauamt Ulm für Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Standort: Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung
Dienstsitz Sigmaringen
D - 72488 Sigmaringen

Mitten im Campus der „Zollschule“ Sigmaringen wurde die gesamte Mittelinsel der Wendeschleife zu einem fremdartigen, östlich anmutenden Kontrollpunkt umgewandelt. Alltagsroutine, Sicherheiten, Kontroll- und Machtverhältnisse der Zöllner werden spielerisch umgekehrt.

Titel: Denkmal für Wilhelm Riefstahl
Entstehungsjahr: 2013
Material/Technik: Stahl
Auftraggeber: BIG-Städtebau GmbH für Stadt Neustrelitz
Standort: D -17235 Neustrelitz, Wilhelm Riefstahl-Platz

Das Denkmal für den Maler Wilhelm Riefstahl (1827-1888) greift ein typisches Motiv aus einem seiner Werke auf und lässt dieses als Silhouette wie ein Schatten aus einer anderen Zeit über den neu gestalteten Platz ziehen.

Titel: Schalung
Entstehungsjahr: 2006
Material/Technik: Holz
Auftraggeber: Kulturprodaktschn für Stadt Pfullingen
Standort: Schönbergturm, bei D - 72793 Pfullingen

Temporäre Installation zum 100-jährigen Jubiläum des Schönbergturms. Dieser war 1906 der erste ganz aus Stahlbeton errichtete Aussichtsturm der Welt. Die „Schalung“ erinnert an die Herstellung des Turms und eröffnet neue Perspektiven auf Turm und Landschaft.

Titel: ESC - ENTER
Entstehungsjahr: 2010
Material/Technik: Granit, Edelstahlintarsie
Auftraggeber: Senatsverwaltung Berlin für Humbolduniversität Berlin
Standort: Jacob- und Wilhelm Grimm-Zentrum der Humbold-Universität Berlin D - 10117 Berlin

Wissen wird seit Jahrtausenden über Schrift weitergegeben und bewahrt. Jede Kultur hat dafür ihre Alphabete und Zeichen. Sämtliche Tasten einer heutigen Computertastatur sind im Plattenbelag vor der zentralen Uni-Bibliothek eingelassen und verhalten sich zum Gebäude wie eine Tastatur zum Monitor.

Titel: Bandelwerk
Entstehungsjahr: 2001
Material/Technik: Holz
Auftraggeber: Landkreis Ravensburg
Standort: D - 88353 Kißlegg i. Allgäu

Die temporäre Installation vergrößert ein Stuckdetail aus dem Inneren des Schlosses in begehbare Dimensionen, schafft dadurch begeh- und bespielbare, labyrinthische Strukturen und reflektiert zugleich die verloren gegangene, barocke Parkanlage neu.

Titel: Wanderkapelle
Entstehungsjahr: 2005
Material/Technik: Stahl, Aluminium
Auftraggeber: Skulpturbiennale Münsterland
Standort: Wanderobjekt

Die Skulptur kann vom Kreis Borken ausgeliehen und an einem Standort eigener Wahl aufgestellt werden.
www.wanderkapelle.de