Sie sind hier: Archiv / 2001 / Kunstschau
14:49, 23.09.2018

11. Kunstschau

 

Eröffnungsausstellung "Malerei"
in der Kunsthalle Rostock, 26.05.01 bis 8.7.01

Ulrike Northing
Feldlandschaft in Dänemark, 1997, Öl/Leinwand, 60 x 70 cm
Christian Reder
Variante - WÜRZÜN/CAOMA, 2000, Mischtechnik, Sperrholz, 84 x 120 cm
Beteilgte Künstlerinnen und Künstler

Gudrun Arnold
Karen Baumhöver-Wegener
Gerlinde Creutzburg
Sylvia Dallmann
Martin Franz
Friedrich-Wilhelm Fretwurst
Antje Fretwurst-Colberg
Ute Friedrich
Andreas Homberg
Joachim Hukal
Matthias Jaeger
Thomas Koch
Jens Kuhle
Sibylle Leifer
Britta Matthies
Brigitte Meyer
Ute Mohns
Ulrike Northing
Udo Rathke
Christian Reder
Monika Ringat
Bertram von Schmiterlöw
Anneliese Schöfbeck
Jörg Sedl
Johanna Strohe
Iris Thürmer
Wolfgang Weber (Wolweber)
Matthias Wegehaupt
Prof. Heinz Wodzicka
Karin Wurlitzer
Miro Zahra

 

Vorwort des Ministers

Die Eröffnungsausstellung zur 11. Landesweiten Kunstschau des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK ist in diesem Jahr zum wiederholten Male in der Kunsthalle der Hansestadt Rostock zu Gast. Die Exposition, an der sich 31 Malerinnen und Maler unseres Landes mit ihren aktuellen Arbeiten beteiligen, widmet sich einer der wichtigsten Gattung in der bildenden Kunst – der Malerei.

Hervorhebens- wie anerkennenswert ist der mehrheitliche Anteil der Künstlerinnen (17) an dieser Schau, der bei öffentlichen Kunstpräsentationen sonst in der Regel weitaus niedriger ausfällt.

Der zur Ausstellung mit gleichen Titel erscheinende Katalog zum Thema „Malerei“ dokumentiert das aktuelle Schaffen und widerspiegelt die sich auf diesem Gebiet zeigende Entwicklung und sich abzeichnende Tendenzen.

Gleichzeitig wird damit die im letzten Jahr begonnene Reihe zur Präsentation von Gattungen in der bildenden Kunst fortgesetzt und den kunstinteressierten Besuchern die Möglichkeit gegeben, das Schaffen einheimischer Künstlerinnen und Künstler kennen zu lernen.

Mit Eröffnung dieser Ausstellung wird zugleich der Startschuss für die vielen anderen Kunstprojekte innerhalb der Landesschau gegeben, die bis zum Jahresende in Mecklenburg -Vorpommern an unterschiedlichen Orten stattfinden. Hinzuweisen wäre insbesondere auf das Rügen-Projekt, die „Hirschburger Werkstatt-Tage“ oder die Projekte in der Sternwarte Schwerin mit dem Titel “Aus den vier Himmelsrichtungen“. Nicht zu vergessen die beinahe schon traditionellen Ausstellungen in der Strandhalle Ahrenshoop und im Schleswig-Holstein-Haus Schwerin.

Während des Kunstsommers öffnen viele Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers für Neugierige und Kunstinteressierte, für die das künstlerische Schaffen und Gespräche mit den Künstlern aus der Nähe wichtig sind. Mein Wunsch ist es in diesem Zusammenhang, sich nicht nur zu erfreuen und anregen zu lassen, sondern angesichts der sich in der Gesellschaft abzeichnenden zunehmenden Gewaltbereitschaft sich auch mit den Herausforderungen der Kunst auseinanderzusetzen und die von den Künstlern ausgesandten Signale zu erkennen und zu verstehen.

Ich möchte allen bildenden Künstlerinnen und Künstlern für das Engagement sowohl innerhalb der Projekte der 11. Landesweiten Kunstschau als auch an den vielen anderen Orten ihres Wirkens sehr herzlich danken. In den Dank schließe ich die Bemühungen der Geschäftsstelle und des Vorstandes des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. für die alljährliche Landesschau und ein anregendes künstlerisches Klima in unserem Land ein.

Zu danken ist auch den vielen Partnern in Verwaltung und Wirtschaft, die dieses Projekt unterstützt haben.Ich wünsche der 11. Landesweiten Kunstschau einen guten Erfolg.

Prof. Dr. Peter Kauffold
Minister für Bildung, Wissenschaft
und Kultur und Schirmherr der 11. Landesweiten
Kunstschau des Künstlerbundes
Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK